Musikergesundheit: Holz – und Blechbläser

Jeder Musiker eines Blasinstruments wünscht sich, alle musikalischen Anforderungen, die der Alltag im Orchester mit sich bringt souverän und ohne Anstrengung zu meistern und mit viel Lust und Freude bei der Arbeit sein zu können.

Leider sieht der Alltag oft wesentlich anders aus. Verspannungen im Bereich von Schulter,
Nacken und Rücken werden zum Alltagsproblem. Musikalische Herausforderungen werden plötzlich schwieriger, der Ansatz ermüdet, man fühlt sich körperlich ausgelaugt nach einem Dienst. Erschöpfungserscheinungen sind unausweichlich.

Die sensible Arbeit mit Körper, Atem und Stimme kann helfen, zu einer gesunden Spannung und Flexibilität im Bereich der Atemmuskulatur und des Mund- und Rachenraumes zurückzufinden und so die musikalisch-künstlerische Ausdrucksvielfalt zu erhalten oder zu verbessern .
Musikergesundheit
Christian Jackel, Fagott, Philharmonisches Orchester, Würzburg